Ort: Depot Wien. Zeit: 10-18 Uhr, 28.Juni 2018

… im Zuge einer Initiative für den ländlichen Raum, die als Arbeitsgruppe im Ausschuss der Ziviltechnikerinnen der Kammer der ZiviltechnikerInnen Wien, Niederösterreich und Burgenland begonnen wurde, organisieren wir einen Workshop, in dem verschiedene Szenarios vor Ort mit ExpertInnen und Gemeinden bearbeitet werden sollen. Diese sollen die Grundlage bilden für die Entwicklung der weiteren Handlungskonzepte.

Ziele der Initiative sind:

  • Schaffen von gebauter Pluralität im ländlichen Raum
  • die Sensibilisierung mit dem Umgang innerörtliche Strukturveränderungen,mit dem Ziel Planungsinstrumente dafür zu entwickeln
  • die Wiedernutzung von altem Gebäudebestand und Aktivierungvon Brachflächen
  • die Förderung kultureller, identitätsstiftender Architektur, die
    auch vorhandene Traditionen weiter entwickelt (z.B. Handwerk,etc)
  • die aktive Ortsmitte unter Berücksichtigung des demographischen Wandels bzw. sozialer Aspekte (z.B. Wohnen im Alter, Tagesstätten, gemeinschaftlich nutzbare Lokale, Vereine, Kunsträume etc.)
  • das Entwicklen von unkonventionelle Ideen und innovative Lösungen

Organisation und Moderation: Johanna Digruber und Susan Kraupp